Ghayath Almadhoun

… wurde in einem palästinensischen Flüchtlingslager in Syrien geboren, studierte später Arabische Literatur an der Universität Damaskus und veröffentlichte drei auf Arabisch verfasste Gedichtbände, der jüngste erschien 2014 in Beirut. 2008 emigrierte Almadhoun nach Schweden, wo er heute als Dichter und Filmemacher lebt und arbeitet. In Zusammenarbeit mit der schwedischen Dichterin Marie Silkeberg publizierte er zwei Gedichtbände, zuletzt den Band ›Till Damaskus‹ (2015). Gemeinsam produzierten sie mehrere Poesiefilme. In seinen Texten beschreibt er sehr eindringlich die Situation der Asylsuchenden. Ghayath Almadhouns Dichtung wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt. Im Frühjahr 2018 erscheint im Arche Verlag sein erster Band in deutscher Übersetzung.