Enrique Winter *1982, Santiago de Chile , Chile

… ist eine der wichtigsten jungen Dichterstimmen Lateinamerikas. Zusammen mit Gonzalo Planet hat er unter dem Namen ›Winter Planet‹ das Album ›Agua en polvo‹ herausgebracht, das mit dem Preis des Fondo para el Fomento de la Música Nacional ausgezeichnet wurde. Seine Gedichte und Videos umfassen mehr als hundert Publikationen in sechs Sprachen. Winters Gedichte berichten von Alltagsbegegnungen und dem, was als kultureller Code, als geschichtliche Wirklichkeit und Schatten unter einer Szene, einer Gesellschaft liegt. Vor dem inneren Auge entstehen Bilder von Straßencafés und Städten, getaucht in den südamerikanischen Sommer, gleißend hell und voll Leichtigkeit, doch sie halten nicht, was sie versprechen. Winters Lyrik lesen heißt eine vielfältige Reise durch ein spannendes und sehr facettenreiches Land zu unternehmen. Zuletzt erschien die zweisprachige Gedichtauswahl ›Oben das Meer, unten der Himmel‹ (2016).