Dagmara Kraus
*1981, Wroclaw, Polen

… studierte Komparatistik und Kunstgeschichte in Leipzig, Berlin und Paris und Literarisches Schreiben am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Seit 2008 veröffentlicht sie Gedichte in Zeitschriften und Anthologien, darunter Edit, Neue Rundschau, Jahrbuch der Lyrik und freie radikale Lyrik. 2012 erschien ihr erster Lyrikband ›kummerang‹. Kraus dringt tief in die Sprache ein, ihre Gedichte sind fein austarierte Gebilde und voller prosodischem Eigensinn. Kraus übersetzt auch aus dem Polnischen und Englischen. Für ihre Lyrik erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen, zuletzt den ›Kasseler Förderpreis Komische Literatur‹ (2018) und den ›Basler Lyrikpreis‹ (2018). In diesem Jahr erscheint ihr erstes Kinderbuch ›alle nase diederdase‹.